Bedingungen

Reservierung/Buchung 
Ihre Reservierungsanfrage können Sie bequem schriftlich, per eMail oder über eines der Reservierungsformulare auf von uns genutzten Portalen für Ferienwohnungen im Internet vornehmen. Nach Übernahme Ihrer Anfragedaten in unsere Reservierungssoftware erhalten Sie von uns ein Angebot, welches Sie bitte innerhalb der vorgegebenen Frist annehmen oder ablehnen. Mit Ihrer Mietabsichtserklärung durch Annahme des Angebots bieten Sie uns verbindlich den Abschluss eines Mietvertrags an. Sie erhalten zeitnah, vorzugsweise per Mail, eine Reservierungsbestätigung mit einem Reservierungsschein sowie einem Rücksendeschein. Der Reservierungsschein verbleibt bei Ihnen, den Rücksendeschein schicken Sie umgehend unterschrieben als Bestätigung Ihrer Buchung zurück. Überweisen Sie gleichzeitig bitte innerhalb der vorgegebenen Frist den ausgewiesenen Betrag zur Anzahlung/Gesamtzahlung auf das angegebene Konto. Im Anschluss erhalten Sie eine Buchungsbestätigung von uns, wodurch Ihre Buchung rechtsverbindlich wird. Zahlungseingänge werden immer bestätigt.

Mietvertrag 
Ein rechtskräftiger Mietvertrag entsteht durch unsere Buchungsbestätigung, welche der verbindlichen Reservierungsbestätigung folgt und Ihnen, nach Eingang des unterschriebenen Rückscheins und der An-/Gesamtzahlung des Mietpreises, zugesandt wird. Es gelten die saisonalen Preise der jeweiligen Preisliste. Der Mietvertrag kommt zwischen dem Unterkunftssuchenden und dem Vermieter für die Dauer der vereinbarten Urlaubszeit durch unsere Buchungsbestätigung nach Rücksendung des unterschriebenen Reservierungsscheins und erfolgter Anzahlung oder Gesamtzahlung des Mietpreises zustande. Die Ausführungen dieser Mietvereinbarung werden Bestandteil des Vertrages und sind durch den Mieter anzuerkennen.
Die Wohnung darf nur mit der im Reservierungsschein/Rücksendeschein angegebenen Personenzahl bewohnt werden. Sollte festgestellt werden, dass mehr Personen als im Mietvertrag vereinbart die Wohnung bewohnen, sind wir, unbeschadet unseres Rechts auf Kündigung des Vertrages, berechtigt, eine zusätzliche angemessene Vergütung für den Zeitraum der Mehrbelegung zu verlangen, und die überzähligen Personen haben unverzüglich die Wohnung zu verlassen. Auch ein Kind ist eine Person.

Zahlungsweise, Nebenkosten
Innerhalb der vorgegebenen Frist nach Erhalt der Reservierungsbestätigung ist eine Anzahlung in Höhe von 20% des Mietpreises auf das vereinbarte Konto zu überweisen. Die Restzahlung erfolgt 14 Tage vor Reiseantritt auf das gleiche Konto. Bei kurzfristiger Buchung kann ausnahmsweise eine andere Regelung getroffen werden. Sollten Zahlungen nach Zusendung der Reservierungsbestätigung nicht termingerecht eingehen, wird Ihre Reservierung/Buchung nach einmaliger fruchtloser Erinnerung storniert. Kosten der Versorgung mit Strom, Wasser, Heizung sowie Tiefgaragenstellplatz, Wäschepaket als Erstausstattung und Endreinigung sind im Mietpreis enthalten.
Die von der Gemeindeverwaltung Seebad Kühlungsborn erhobene Kurtaxe ist bei Ankunft an unseren Partner vor Ort zu entrichten

Rücktritt, Umbuchung
Bei Reiseverhinderung muss der Mieter die Buchung schriftlich stornieren. Je nach Eingangsdatum der Stornierung werden nachfolgende Pauschalsätze in Prozent der Gesamtleistung fällig:
bis 45 Tage vor Mietbeginn 10%
ab 44. Tag vor Mietbeginn 30%
ab 32. Tag vor Mietbeginn 60%
ab 21. Tag vor Mietbeginn 80%
ab 11. Tag vor Mietbeginn 90%
Ausnahmen können nachträglich aus Kulanzgründen gewährt werden, wenn wir die entstandene Buchungslücke nachweislich durch andere Mietverträge gefüllt haben. Bei Nichtantreten der Reise ohne Benachrichtigung sind 90% des Festpreises zu zahlen. Bei vorzeitiger Beendigung des Mietverhältnisses oder bei Nichtanreise hat der Mieter keinen Ersatzanspruch für die nicht in Anspruch genommenen Miettage. Wir empfehlen deshalb den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung!
Ein Rücktritt des Vermieters kann nach Mietbeginn ohne Einhaltung einer Frist erfolgen, wenn der Mieter andere Bewohner des Hauses trotz Abmahnung unangemessen belästigt oder sich in solchem Maß vertragswidrig verhält, dass eine Fortführung des Mietvertrages für die betroffenen Bewohner oder den Vermieter nicht zumutbar ist.

Anreise, Abreise 
Den Schlüssel zur Wohnung erhalten Sie bei Anreise von unserem Partner vor Ort. Die Wohnung ist in der Regel bis ca. 15:00 Uhr bezugsfertig. Schadenersatzansprüche kann der Mieter nicht geltend machen, wenn die Wohnung ausnahmsweise nicht um 15:00 Uhr zur vollständigen Verfügung steht. Bitte verlassen Sie die Wohnung am Abreisetag bis 10:00 Uhr und hinterlassen Sie diese besenrein. Das heißt, das Geschirr, Gläser usw. bitte reinigen, die Benutzung des Geschirrspülers muss beendet, die Mülleimer entleert und der Kühl- und Gefrierschrank ausgeräumt sein. Die Schlüssel sind bis 10:00 Uhr unserem Partner vor Ort zu übergeben.

Mietobjekt
Die Ferienwohnung wird mit vollständigem Inventar vermietet. Eine Objektbeschreibung erfolgt separat und wird dem Mieter bekannt gemacht. Ausführliche weitergehende Informationen zur Wohnung können jederzeit im Internet auf der Webseite des Vermieters unter
www.kuehlungsborn-fewo-koje55.de  eingesehen werden.
Der Mieter verpflichtet sich, die Wohnung samt Inventar schonend und pfleglich zu behandeln und jeden Schaden zu ersetzen, der durch ihn, seine Kinder sowie Gäste entstanden ist. Schäden oder Mängel sind uns oder unserem örtlichen Partner während der Belegungszeit innerhalb 24 Stunden nach deren Vorfinden oder Entstehen zu melden. Das Mitbringen von Haustieren ist im Interesse unserer allergischen Gäste nicht erlaubt.

Haftung des Vermieters
Der Vermieter sichert eine ordentliche Bereitstellung der Ferienwohnung zu. Eine Haftung für evtl. Ausfälle oder Störungen der Wasser- und Stromversorgung, des WLAN sowie Ereignisse und Folgen durch höhere Gewalt sind von der Haftung ausgeschlossen. 
Die Benutzung des PKW-Stellplatzes in der Tiefgarage erfolgt auf eigene Gefahr. Der Vermieter haftet nicht für Verlust oder Beschädigung von eingebrachten Sachen einschließlich PKW. Sollte die Benutzung des PKW-Stellplatzes, aus Gründen die der Vermieter nicht zu vertreten hat, nicht möglich sein, kann kein Schadenersatz geltend gemacht werden.

Salvatorische Klausel
Sollte eine der vorstehenden Mietbedingungen rechtswidrig sein, so wird diese durch eine sinngemäß am nächsten kommende Regelung ersetzt. Die anderen Mietbedingungen bleiben davon unberührt und weiterhin gültig.

Stand Oktober 2017